12.2014

Teestube, Galerie, Konzerte und Lesungen
Schauenburgerstr. 4, 22880 Wedel, Telefon (04103) 85 057

Renate Eusterbrock-Linke

Textilkunst

Vernissage 04. Dezember 2014 19:30 Uhr

Bild

Renate Eusterbrock-Linke über sich und Ihre Kunst
Gedanken zu meiner Arbeit

Meine Ausbildung und Arbeit am Theater und Fernsehen als Kostümbildnerin ist die Vorgeschichte, die zur Entstehung meiner Bilder führte. Seit meiner Kindheit liebte ich es, mit den schönsten Stoffen umzugehen, sie in der Hand zu fühlen, und mir daraus Dinge zu erträumen.

Diese Träume zu realisieren und in Kostümkunst umzusetzen, machte mir besonderen Spaß bei Ballettausstattungen. In den 60er Jahren wurde stilisiert. Die Kleidung bestand aus Symbolen, keine Herausforderung für mich. Es begann ein neuer Lebensweg.

1976 veränderte sich meine Lebensform, und ich begann, auf meine Träume zurückzugreifen. Es entstanden die ersten Bilder und ich bekam die Chance, zum ersten Mal an die Öffentlichkeit zu treten. Danach entstanden neue Bilder, neue Formen, neue Ausstellungen. Ich gehe unterschiedlich vor, um die Bilder entstehen zu lassen. Manchmal arbeite ich spontan und behalte Iediglich die technischen Erfordernisse im Auge. Oder ich arbeite mir im Kopf ein Konzept aus und baue das Bild auf. Transparenz und Räumlichkeit sind mir wichtig. Textilien in ihrer Vielfalt, Gewebe und Farben geben genügend Raum, um immer wieder neue Gebiete zu entwickeln, das heißt, auflösen der Gewebe, den einzelnen Faden betrachten und diesen richtig einsetzen. Ich muss die Beschränkung akzeptieren, die mir die konkrete Form des Fadens (Gewebe) vorschreibt. Es ist faszinierend, neue Formen und Farben durch transparentes Material entstehen zu lassen. Es gibt keine Wiederholung. Jede Farbe, jede Beziehung zwischen den Farben und dem Licht ist Bewegung. In den Ietzten Jahren, habe ich mich parallel zum Textil, mit Papierfasern beschäftigt. Ich habe Papier geschöpft. Rand, Dicke und Struktur des Papieres lassen Raum für neue Ideen.

Vita

  • In Breslau geboren
  • 1945 Flucht nach Kiel
  • 1946-1949 Lehrwerkstatt Kiel
  • 1949-1951 Meisterschule für Mode in Hamburg, Armgartstrasse, Abschluss Diplom Gewandmeisterin
  • 1951-1952 Assistentin am Kieler Theater
  • 1952-1965 Kostümbildnerin an den Theatern Lüneburg, Hof, Salzburg, Luzern, Karlsruhe, als Gast am Operettenhaus, Heimweh nach St.Pauli, 2 Jahre freie Mitarbeiterin NDR Fernsehen
  • 1965-1974 Boutique in Hamburg Poppenbüttel
  • 1974-1975 Beschäftigungstherapeutin in Bargfeld-Stegen
  • 1975 Nach Niedersachsen auf das Land gezogen - Es entstehen die ersten Collagen aus unterschiedlichen Textilien
    Ausstellungen in Galerien. Z.B. Ahausen, zu Gast in den Kunstausstellungen der Stadt Wittmund, als Gast der Künstler Vereinigung der Arche in Beverstedt.
  • 1986-1989 Kursleiterin in den Sommermonaten "Volksbildungswerk Stift Reichersberg" (Collagen und Seidenmalerei)
  • 1989 Textilausstellung "Initiativ Kunst in Hennef"
  • 1990 Gemeinschaftsausstellung „15 Jahre Klostergalerie Hude", 2. Preis im Kunsthandwerk "Huder Marionettenstraße"
  • 1992 Galerie in Butjardingen, am Wehlham
  • 1993 Umzug nach Wedel. Teilnahme der Sommerakademie Pentiment Fachhochschule Hamburg Kurs Fluxus bei Prof. Williams
  • 1994 Kunstmarkt Wedel und Kreiskulturwoche Pinneberg.
  • 1998 Galerie „Kleine Komödie" im München
  • 1999 Miniarttextil in Como
  • 2000 Galerie von Knobelsdorf in Haseldorf`
  • 2002 Umzug nach Görlitz
  • 2003 Aktivitäten Artemision Görlitz
  • 2004 Ausstellung in der Glasgalerie in Görlitz
  • 2005 Einzelausstellung in Jelena Gora (Polen)
  • 2005 entsteht in Görlitz die Projektgruppe „www.tuchtext.de"
  • 2006 Dom kultury in Zgorzelec zeigt Arbeiten der Projektgruppe und eigene Arbeiten
  • 2007 Ausstellung in der Kunsthofpassage in Dresden
  • 2008 zeigt "tuchtext" ein neues Projekt "Industriezeitalter der Textilien in der Oberlausitz und Niederschlesien" mit Texten, Fotos und Leihgaben der Museen. Im Dom kultury
  • 2010 Ausstellung im ethnografischen Museum in Breslau, anschliessend im Damastmuseum in Großschönau.
  • 2012 Umzug nach Hamburg
  • 2013 Ausstellung Wedeler Kunstmarkt

Dauer der Ausstellung
04. Dezember 2014 bis 11. Januar 2015

[Reepschlägerhaus] [Haus] [Teestube] [Garten] [Ausstellung] [Konzerte] [Lesung] [Förderkreis] [Anfahrt] [Impressum] [Medien/Links] [Archiv 2017] [Archiv 2016] [Archiv 2015] [Archiv 2014] [Archiv 2013]